Businessplan für die KfW erstellen – wie funktioniert das?

Sie benötigen als Gründer einen Kredit von Ihrer Hausbank? Dann müssen Sie in den meisten Fällen einen KfW Businessplan erstellen. Hier bekommen Sie hilfreiche Tipps, damit Ihr Plan überzeugt und Sie von Ihrer Bank Fördermittel erhalten. Denn Banken übernehmen die Finanzierung von neuen Unternehmen gern, wenn das Darlehen zusätzlich von der KfW gesichert wird.

>> Jetzt Businessplan erstellen lassen! <<

 

Was ist die KfW?

Es sind drei Buchstaben, an denen Sie für einen Gründerkredit kaum vorbeikommen: KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die KfW ist keine Bank im herkömmlichen Sinne, sondern eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie macht attraktive Kredite für Existenzgründer durch Bürgschaften möglich.

Gerade wenn Sie über wenig Eigenkapital verfügen, sind Fördermittel von Banken existenziell. Jeder Euro zählt. Für die Existenzgründung ist insbesondere der ERP-Gründerkredit interessant. Die KfW bürgt hier mit 80 Prozent gegenüber der Hausbank, die den Kredit auszahlt.

  • Der Gründerkredit als Startgeld für Ihre Existenzgründung wird von der Bank (in der Regel also von Ihrer Hausbank) gewährt.
  • Die Sicherheit in Höhe von 80 Prozent für einen Ausfall übernimmt die KfW.

 

Überzeugt die KfW: der Businessplan

Wozu sollten Sie einen KfW Businessplan schreiben? Ganz einfach: Wenn Sie bei Ihrer Hausbank nach einem Kredit für Ihr Unternehmen nachfragen, wird sich Ihre Bank versuchen, abzusichern – bei der KfW. Deshalb wird die Bank Ihren Businessplan an die KfW zur Entscheidung über den Gründerkredit weiterleiten. Gibt die KfW grünes Licht, sehen die Banken meist keine Hindernisse mehr für die Vergabe eines Kredits und gewähren Ihnen ein attraktives Startgeld.

Ein Businessplan sollte zum Unternehmen passen. Das heißt: Je größer der Kredit, desto umfangreicher sollte auch der KfW Businessplan sein. Denken Sie daran: Auch die Entscheider in der Bank und bei der KfW haben wenig Zeit. Sie werden Ihren Businessplan wohl nicht komplett durchlesen. Es kommt deshalb vor allem auf die Übersichtlichkeit Ihres Plans an. Der Entscheider möchte schnelle Antworten auf seine Fragen bekommen, um über den Gründerkredit zu entscheiden.

 

Wie kann man einen KfW Businessplan erstellen?

Wenn Sie einen KfW Businessplan erstellen wollen, müssen Sie die Förderbank nicht nur von Ihrer Geschäftsidee, sondern vor allem auch von Ihrem Finanzplan überzeugen.

  • Beschreiben Sie Ihre Geschäftsidee (also Ihr Angebot als Unternehmen) möglichst genau.
  • Was befähigt Sie persönlich zur Existenzgründung?
  • Wie sieht Ihre Marketing- und Vertriebsplanung aus?
  • Was befähigt Sie als Existenzgründer, auf dem Markt als Neueinsteiger zu bestehen?

 

Einen KfW Businessplan zu erstellen, bedeutet also in erster Linie, Überzeugungsarbeit zu leisten.

 

Was unterscheidet den KfW Businessplan von anderen Businessplänen?

Klar: Wenn es um Fördermittel geht, stellt jede Bank hohe Anforderungen an den Gründer. Banken – und auch die KfW ist de facto eine Bank – möchten sich bei der Finanzierung auf kein Risiko einlassen. Deshalb stellt die KfW besonders hohe Anforderungen an Businesspläne. Besonders der Teil, in dem es um finanzielle Fragen geht, ist den Entscheidern der KfW wichtig.

Mit einer erfolgreichen Beantragung kann Ihre Existenzgründung ganz oder zum Teil finanziert werden. Genau dafür sollten Sie einen überzeugenden KfW Businessplan erstellen oder schreiben lassen.

 

Gerade weil Banken und die KfW hohe Anforderungen an Businesspläne stellen, können Sie mit Ihrem Businessplan gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

  • Ihr Businessplan ist eine Vorlage, die Sie für die Vergabe anderer Fördermittel verwenden können.
  • Der KfW Businessplan dient Ihnen für die ersten Jahre auch als Orientierung, ob Sie mit Ihrem Unternehmen Ihre Ziele erreicht haben.
  • Sie können potenzielle Geschäftspartner von Ihrem Angebot überzeugen.

 

Wie ist ein KfW Businessplan aufgebaut?

Ein KfW Businessplan unterscheidet sich im Aufbau grundsätzlich nicht von anderen Businessplänen, die Sie zum Beispiel für die Beantragung eines Gründungszuschusses bei der Agentur für Arbeit erstellen.

  1. Der Unterschied: Beim ERP-Gründungskredit der KfW geht es um mehr Geld als beim Gründungszuschuss. Die Ansprüche des Lesers an den Businessplan sind also größer. Der grobe Aufbau sieht wie folgt aus:
  2. Ihre Geschäftsidee – kurzgefasst: Was ist Ihr Angebot?
  3. Ihr Profil als Gründer, Ihre Fähigkeiten (dazu gehören zum Beispiel Referenzen)
  4. Der Markt, auf dem Sie als Unternehmen mit Ihrem Angebot tätig werden (Marktpotenzial, Zielgruppe usw.)
  5. Wie sieht der Wettbewerb auf Ihrem Markt aus? (Konkurrenten, Stärken- und Schwächenanalyse)
  6. Wie ist Ihr Unternehmen organisiert? (Rechtsform, Personal usw.)
  7. Finanzierung

 

Der sechste Punkt ist beim Erstellen des KfW Businessplans besonders wichtig. Mit einer intelligenten Analyse Ihrer Finanzierung zeigen Sie dem Entscheider der KfW, dass Sie Ihre Finanzen realistisch einschätzen können. Unter den Punkt Finanzierung gehören

 

KfW Businessplan nach Vorlage erstellen?

Viele Existenzgründer fragen nach Vorlagen für einen Businessplan für die KfW. Man kann solche Vorlage als Inspiration für das Erstellen natürlich nutzen und sich Tipps holen. Doch die Entscheider der KfW und der Bank kennen diese standardisierten Businesspläne.

 

Es macht keinen guten Eindruck, wenn Sie für das Erstellen Ihres Businessplans von einer Vorlage abschreiben. Im Gegenteil: Ein Pro-forma-Businessplan wird von der KfW meist nicht akzeptiert. Der Businessplan muss individuell sein und die KfW von der Tragfähigkeit Ihrer Existenzgründung überzeugen.

 

KfW Businessplan erstellen – häufige Fragen

  1. Muss man den KfW Businessplan auf jeden Fall selbst erstellen oder kann man ihn auch komplett erstellen lassen? Sie können Ihren KfW Businessplan selbst erstellen. Es empfiehlt sich jedoch eine professionelle Beratung, um sich beim Schreiben des KfW Businessplans helfen zu lassen.
  2. Wie viel Euro stellt einem der ERP-Gründerkredit zur Verfügung? Mit dem ERP-Gründerkredit können Sie sich bis zu 125.000 Euro auszahlen lassen.
  3. Ist neben dem KfW Startgeld auch die Förderung mit einem Gründungszuschuss vom Arbeitsamt möglich? Ja. Sie können für Ihre Gründung einen Gründungszuschuss und gleichzeitig einen KfW Kredit beantragen.
  4. Kann man neben einem von der KfW geförderten Kredit auch weitere Kredite beantragen? Ja. Das ist grundsätzlich möglich. Entscheidend ist immer das Gespräch mit den Banken.
  5. Welchen Umfang sollte ein KfW Businessplan haben? Je nach Größe Ihres geplanten Unternehmens sollten Sie 30 bis 40 Seiten schreiben. Vermeiden Sie jedoch Wiederholungen und Überflüssiges, um eine bestimmte Seitenzahl zu erreichen.

 

Fehlervermeidung beim KfW Businessplan

Mit diesen Tipps vermeiden Sie häufige Fehler in Ihrem KfW Businessplan:

  • Verzichten Sie auf unwichtige Details.
  • Achten Sie auf eine ansprechende und fehlerlose Präsentation.
  • Nutzen Sie Diagramme, Grafiken und Tabellen, um Ihre Prognosen sofort sichtbar zu machen.
  • Setzen Sie gerade bei einem Businessplan für die KfW auf belastbare Zahlen.

 

Bleiben Sie beim Schreiben des KfW Businessplans stets konkret. Unklare Geschäftsmodelle oder Floskeln als Alleinstellungsmerkmale überzeugen niemanden – vor allem nicht diejenigen, die über eine Finanzierung entscheiden müssen. Auch eine unrealistische, weil meist zu optimistische Planung fällt einem Experten sofort ins Auge.

 

Wenn Sie sich kompetent beraten lassen, vermeiden Sie Fehler von Anfang an. Dann steht der Förderung Ihrer Existenzgründung nichts mehr im Wege.