Businessplan für Amazon Freight Partner: Hintergründe & Tipps

Rund 240 Millionen Artikel im Shop, 44 Millionen Kundinnen und Kunden allein in Deutschland – Zahlen, die die Marktmacht des Onlinegiganten Amazon unterstreichen. Eine Erfolgsgeschichte, die auf einem einzigartigen Servicekonzept basiert. Dieses setzt nicht nur auf eine große Produktauswahl und sichere Zahlmethoden, sondern vor allem auf kurze Lieferzeiten. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, baut der Onlinehändler sein eigenes Liefernetzwerk kontinuierlich aus. Unabhängige Logistikpartner – die sogenannten Amazon Freight Partner – sind für dieses Vorhaben von zentraler Bedeutung.

>> Jetzt Businessplan erstellen lassen! <<

 

Was ist ein Amazon Freight Partner?

Die garantierte Lieferung innerhalb eines Tages per Amazon-Prime ist ein wichtiger Baustein für den unternehmerischen Erfolg des Onlinehändlers. Ein Service, der schon jetzt ausschließlich über das eigene Logistiksystem abgewickelt wird. In den vergangenen Jahren arbeitet Amazon daran, dies auch auf die herkömmlichen Bestellungen auszuweiten. Die Zusammenarbeit mit den bisherigen Versandpartnern DHL und Hermes soll schrittweise heruntergefahren werden. Dies gilt sowohl für den Transport der Waren zwischen den Verteilzentren als auch für die Auslieferung an die Endkunden.

In Zukunft soll die gesamte Logistik des Unternehmens über unabhängige Speditionsunternehmen laufen, die exklusiv für Amazon tätig sind. Ihre Aufgabe ist, die Waren des Onlinehändlers durch das Netzwerk aus Verteil-, Sortier- und Logistikzentren zu transportieren. Hierfür rief das Unternehmen das Amazon Freight Partner-Programm ins Leben, auf das sich auch Personen ohne logistische Vorkenntnisse bewerben können. Wer ausgewählt wird, profitiert in der Gründungsphase von umfangreichen Hilfestellungen durch Amazon. Hierzu zählen unter anderem gebrandete LKW zu vorteilhaften Leasing-Konditionen sowie Schulungen zu den Themen Unternehmensführung und Kostenmanagement.

 

Wichtige Hinweise vor dem Einstieg als Amazon-Logistikpartner

Sie möchten sich als Amazon Freight Partner selbstständig machen? Die erste Hürde ist das Auswahlverfahren, das sich aus einer Bewerbung sowie einem virtuellen Interview zusammensetzt. Es ist jedoch sinnvoll, sich bereits vorab mit den Besonderheiten dieses Programms auseinanderzusetzen. Als Amazon Freight Partner profitieren Sie von einer garantierten Kapazitätsauslastung Ihrer LKW und erhalten Unterstützung durch einen Amazon-Business-Coach. Ihr Unternehmen führen Sie allerdings eigenständig. Das bedeutet, dass Sie allein für die Einstellung und Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter*innen sowie die Einhaltung der Arbeitssicherheitsvorschriften während des Transports verantwortlich sind. Das bedeutet: Obwohl keine besonderen Vorkenntnisse für die Bewerbung an dem Programm erforderlich sind, sollten Sie als zukünftiger Amazon Freight Partner Führungsqualitäten, persönliches Engagement und Flexibilität mitbringen.

 

Businessplan für Amazon Freight Partner – die Einflussfaktoren

Ziel eines Businessplans ist es, das Geschäftskonzept aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Als Basis dienen Daten und Fakten, die in einem Text- und einem Zahlenteil systematisch analysiert werden. Auf diese Weise ist es möglich, die Machbarkeit des Vorhabens realistisch einzuschätzen. Eine Information, die für Sie als Gründer*in und für potenzielle Fremdkapitalgeber von Bedeutung ist.

 

Diese Eckdaten fließen in den Geschäftsplan ein:

Startkapital

Für herkömmliche Geschäftsgründungen ist ein Eigenkapitalanteil von mindestens 20 % des gesamten Kapitalbedarfs empfehlenswert. Amazon hingegen gibt angehenden Logistikpartnern einen festen Betrag vor, den sie zur Verfügung haben müssen. Liquide Mittel in Höhe von 54.000 Euro (für den Erwerb einer EU-Gemeinschaftslizenz) sind die Voraussetzung, um als Amazon Freight Partner durchstarten zu können.

 

Kosten für den Fuhrpark

Als Amazon Freight Partner können Sie mit ein bis drei LKW starten. Eine Aufstockung auf zehn – in Ausnahmefällen 15 – LKW ist in Absprache mit dem Amazon-Business-Coach möglich. Die genauen Kosten hängen davon ab, ob Sie eigene (dürfen maximal fünf Jahre alt sein) oder gebrandete LKW einsetzen. Bei letzterem handelt es sich um einen Leasing-Vertrag, den Amazon zu günstigen Konditionen mit Drittanbietern aushandelt.

 

Versicherungs- und Wartungskosten für den Fuhrpark

Ein weiterer Kostentreiber für Ihr Logistikunternehmen ist die Versicherung für Ihren Fuhrpark. Holen Sie Angebote bei verschiedenen Anbietern ein, um die voraussichtlichen Kosten möglichst realistisch in Ihren Businessplan aufnehmen zu können. Sofern Sie die gebrandeten LKW über Amazons Drittanbieter nutzen, sind die Wartungs- und Reparaturkosten im Leasingpreis enthalten. Beim Einsatz eigener LKW sollten Sie die Höhe dieser Kosten vorab gründlich recherchieren.

 

Personalkosten

Um das Auftragsvolumen mit einem Fuhrpark von bis zu zehn LKW bewältigen zu können, benötigen Sie zwölf bis 18 Fahrer. Legen Sie vorab fest, welches Gehalt Sie für Ihr Personal ansetzen möchten. Da Amazon kein Mindestgehalt pro Mitarbeiter*in vorgibt, obliegt diese Entscheidung allein Ihnen. Nicht selten sind die Personalkosten der größte Kostentreiber in neu gegründeten Unternehmen. Setzen Sie den Stundenlohn allerdings zu niedrig an, wirkt sich dies negativ auf die Mitarbeitermotivation aus. Es gilt, das für Sie perfekte Gleichgewicht zu finden.

 

Umsatz und Gewinn

Über die voraussichtliche Höhe des Umsatzes beziehungsweise Gewinns Ihres Transportunternehmens gibt Amazon selbst Auskunft. Laut dem Onlinehändler sind jährliche Umsätze von 1 bis 1,6 Millionen möglich, die in einem Gewinn von 75.000 bis 165.000 Euro pro Jahr resultieren. Für diese Berechnung greift Amazon auf die freiwilligen Angaben der bestehenden Amazon Freight Partner zurück. Genießen Sie diese Daten mit Vorsicht, da die genaue Höhe unter anderem von den individuellen Standortbedingungen, der Größe Ihres Fuhrparks und der Kostenstruktur Ihres Unternehmens abhängig ist.

 

Markt und Mitbewerber

Diese Faktoren nehmen bei einer Selbständigkeit als Amazon Freight Partner einen vergleichsweise niedrigen Stellenwert ein. Durch die Zusammenarbeit mit dem Onlinehändler profitieren Sie von einer konstanten Auslastung. Da das Logistiknetz nach Regionen aufgeteilt ist und jeder Partner zum jetzigen Zeitpunkt nur einen Standort betreiben kann, ist der Konkurrenzkampf gering.

 

Strategien der Zielerreichung

Für den Einstieg stellt Ihnen Amazon einen Business-Coach zur Verfügung, der Sie bei den ersten Schritten in Richtung Selbständigkeit unterstützt. Aus Ihrem Businessplan sollte hervorgehen, dass Sie auch nach dieser Gründungsphase auf eigenen Beinen stehen können. Erfolgsstrategien sind daher ein wesentlicher Bestandteil der schriftlichen Ausarbeitung Ihres Geschäftskonzepts. Gehen Sie vor allem auf Ihre Pläne in puncto Kostenmanagement ein.

 

Sie als Gründer*in

Die Logistikbranche erfordert ein Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit, Durchhaltevermögen und Eigenmotivation. Verfügen Sie über diese Eigenschaften? Führen Sie in Ihrem Businessplan aus, welche Ihrer persönlichen Stärken Ihnen als Amazon Freight Partner zugutekommen werden. Eventuelle Vorkenntnisse in der Speditions-, Transport- und Logistikbranche sollten ebenfalls Erwähnung finden.

 

 

Aufbau des Businessplans für Amazon Freight Partner

Sie haben sich eingehend mit den vorgenannten Themenpunkten beschäftigt und seriöse Quellen zur Recherche verwendet. Nun gilt es, die Informationen im Rahmen der eigentlichen Businessplanerstellung zu strukturieren. Gliedern Sie den Inhalt in einer Reihenfolge, die für die Adressaten des Plans (z. B. Sie selbst, den Business-Coach, Banken oder Investoren) leicht nachzuvollziehen ist.

 

In der Praxis hat sich der folgende Aufbau des Businessplans etabliert:

  1. Zusammenfassung der Geschäftsidee
  2. Markt und Wettbewerb
  3. Ziele und Strategien
  4. Hintergründe zur Gründerperson
  5. Finanzplan mit Kosten und Einnahmen

 

Verstehen Sie den Businessplan für Ihre Selbständigkeit als Amazon Freight Partner als ein offenes Dokument, dessen Inhalt Sie bei Bedarf ändern oder ergänzen. In der Logistikbranche sind es vor allem externe Faktoren – wie ein Anstieg der Kosten für Benzin und Diesel – die eine regelmäßige Anpassung des Geschäftsplans erzwingen.

 

Abschließende Tipps für die Inanspruchnahme von Fremdkapital

Ihnen fehlt das Startkapital, um Ihr Unternehmen als Amazon Freight Partner aufzubauen? In diesem Fall ebnet Ihnen ein fundierter, schlüssiger und vollständiger Businessplan den Weg zu Krediten und Darlehen. Banken und Investoren interessieren sich vor allem für den letzten Abschnitt – das heißt den Finanzplan – Ihrer schriftlichen Ausarbeitung. Berechnen Sie gängige Kennzahlen, um die Erfolgschancen Ihres Vorhabens zu verdeutlichen. Beispiele sind die Rentabilität, Liquidität und der Break-Even-Point. Achten Sie im gesamten Businessplan auf einen sachlichen Schreibstil, um Ihre Ernsthaftigkeit als Kredit- oder Darlehensnehmer*in zu unterstreichen.

 

Des Weiteren können einen professionellen Businessplan für das Amazon Freight Programm schreiben lassen, indem Sie mit uns Kontakt aufnehmen.